Die Festfolge für unser Schützenfest

Freitag 31. Mai 2019

07:00 Uhr          Laubholen und Verteilen durch die Avantgarde


19: 00 Uhr          Kranzniederlegung durch den Vorstand am Ehrenmal in Weetfeld


19:30 Uhr          Treffen zum Umtrunk des Oberst


21:00 Uhr          Dorfabend "Green Days Opening"  mit der Band Querbeat


Samstag 01. Juni 2019

09:00 Uhr          Treffen zum Aufräumen und Vogelaufsetzen mit anschl. Kaiserfrühstück


13.00 Uhr          Antreten der Schützengesellschaft mit Kapellen am Gemeindehaus der 

                             Friedenskirche, Weetfelder Staße

                             Abholen des Königspaares Ralf und Bernd Gockel

                             Musikalische Aufwartung am Altenpflegeheim Selmigerheide,

                             Kranzniederlegung am Ehrenmal in Wiescherhöfen


15:45 Uhr          Begrüßung der Gäste, anschl. Beginn des Adlerschießens


19:30 Uhr          Proklamation der neuen Majestäten, anschließend 

                             „Großer Zapfenstreich“ auf dem Festplatz


20:00 Uhr         Einmarsch der Majestäten mit Hofstaat und Königsball im Festzelt mit dem

                            DJ-Team von MS Musik


Sonntag 02. Juni 2019

10.00 Uhr          Gemeinsamer Gottesdienst, anschl. Dorffrühstück und Jubilarehrung


13.30 Uhr          Antreten der Schützengesellschaft und der Gastvereine mit Kapellen am

                             Festzelt zum Abholen der neuen Majestäten mit Hofstaat

 

16.00 Uhr          Königsparade auf der Weetfelder Straße

 

17:00 Uhr          Aufwartung der Gastvereine


18.00 Uhr          Vogelschießen der Avantgarde

 

19.00 Uhr          Back to Business Party mit dem DJ-Team von MS Musik


Download
Festfolge Schützenfest 2019
Festfolge.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Der Countdown läuft

Jetzt sind es nur noch ein paar wenige Tage, bis wir wieder zum Schützenfest an den Feldlerchenweg laden.

Bis dahin benötigen wir jede helfende Hand, den Schützenplatz herzurichten und viele kleine Arbeiten zum Gesamtwerk zusammen zu fügen.

Arbeitseinsätze

Am 18.05. findet, wie die letzten Samstage auch,  ein Arbeitseinsatz am Schützenplatz statt.

Von Grünschnitt über Ausbesserungen bis hin zu kleinen Um- und Einbauten ist alles dabei, was das "Heimwerkerherz" höher schlagen lässt.

 

Macht mit! - Habt Spaß!

 

Das Schützenfest kommt mit Riesenschritten!

Ex & Hopp

Ex & Hopp ist die Truppe, die seit Jahrzehnten das Dorf mit Girlanden schmückt.

In diesem Jahr treffen sich die Helfer am Donnerstag, 23.05., um 18:00 Uhr am Schützenplatz um die Masten und Girlanden zu sichten und vorzubereiten.

Am Freitag startet das aufhängen der Girlanden um 15:00 Uhr. Wer hier mithelfen möchte, ist jederzeit willkommen. Zu finden ist die Truppe auf der Weetfelder Straße oder, je nach Uhrzeit, im Verlauf der Wiescherhöfener Straße.

Infrastruktur

Ist natürlich auch für unsere Schützengesellschaft extentiell wichtig.

Neben dem obligatorischen Schützenzelt, welches wir natürlich nicht selbst vorhalten, ist die Vogelstange das wichtigste Teil auf dem Schützenfest.

Spielt sie doch mindestens einmal im Jahr die Hauptrolle unseres schönen Hobbys.

 

Die Vogelstange muss regelmäßig einer sicherheitstechnischen Überprüfung unterzogen werden und so war der April diesen jahres für uns das große "Revisionsjahr".

Wie erwartet, wurden keine Mängel gefunden und wir können die nächsten Jahre beruhigt unsere Schützenfeste feiern.


Wir investieren

Wie in der Schützenpost 2018 und auf cder Jahreshauptversammlung angekündigt, wird 2019 das Jahr der Investitionen.

 

Die Infrastruktur am Schützenplatz ist in die Jahre gekommen, hat sie uns doch seit 1996 gute und verlässliche Dienste geleistet.

 

Der Zahn der Zeit und unzählige Feste haben der Zaunanlage ganz schön zugesetzt, so dass wir entschieden haben, diese auszutauschen.

 

Bevor Platz für etwas neues ist, muss das alte erst einmal ausgegraben werden. Da "früher" ja alles irgendwie billiger war und für die D-Mark viel mehr bekommen haben, hatten wir scheinbar Beton im Überfluss. Seinerzeit haben Rüdiger Sporkert und Ronald Richter unter dem Oberbauleiter Arno Meckelburg Tonne um Tonne im Betonmischer angerührt und in die von Jürgen Sporkert, Klaus Heermann, Uli von Müller, Volker Niermann, dirk Paschen und Oliver Witt gegrabenen Löcher verfüllt.

 

Das Ausgraben der Fundamente an sich, verläuft weniger schweißtreibend. Wolfgang Blankenhagen sei Dank. Er hat uns freundlicherweise wieder größeres Equipment in Form eines Baggers zur Verfügung gestellt, mit dessen Hilfe Klaus Frede die Betonklötze relativ schnell aus der Erde holen konnte.

Nichts geht auf einer Baustelle jedoch ohne körperlichen Einsatz und so danken wir den Kräften der Avantgarde und des Hauptvereins, die den sonnigen Samstagmorgen auf dem Schützenplatz verbrachten, für ihren Einsatz.

Das aufstellen des neuen Zaunes wird durch eine Fachfirma erledigt. Kurios, für die komplett fertige Arbeit bezahlen wir nur unwesentlich mehr, als wenn wir nur das Material geordert hätten. Steht der Zaun, geht es an den Einbau eines neuen Tores, für das sich Klaus und Florian Frede als treibende Kräfte angeboten haben.

Spätestens zur Vogeltaufe im Mai, sollen dann alle Modernisierungsmaßnahmen an der Einfriedung beendet sein und die Namensgebung der Zaunpfosten kann beginnen.

 

Bis dahin freuen wir uns, wenn an den kommenden Samstagen so viele Helfer wie Zeit haben, auf den Schützenplatz kommen. Es gibt noch viel zu tun vor dem Osterfeuer und in den Wochen vor dem Schützenfest.

 

HORRIDO