Schützenfest 2015


Laubholen der Avantgarde

Die Avantgarde der Schützengesellschaft nutzt das herrliche Fronleichnamswetter um das Birkenlaub für das morgige Laubverteilen zu schlagen.


Freitagmorgen geht es dann um 08:00 Uhr ab dem Schützenplatz los in Richtung Dorf und Knüwen.


HORRIDO


Festablauf Schützenfest 2015

Freitag, 05.06.2015

 

07:00 Uhr Laubholen und Verteilen durch die Avantgarde

 

19:30 Uhr Kranzniederlegung durch den Vorstand am Ehrenmal in Weetfeld

 

20:00 Uhr Eintreffen am Festplatz und Vorstellung der Königsadler

 

20:30 Uhr Dorfabend mit der Dolce Vita Party Band

 

Samstag, 06.06.2015

 

09:00 Uhr Treffen zum Aufräumen und Vogelaufsetzen mit anschl. Frühstück

 

12:00 Uhr Antreten der Schützengesellschaft mit Kapellen am „Rondell" im Knüwen, zum Abholen des

                   Königspaares Wolfgang Blankenhagen und Monique Müller an der Weetfelder Straße.

                   anschl. Kranzniederlegung am Ehrenmal in Wiescherhöfen


15:45 Uhr Begrüßung der Gäste, anschl. Beginn des Adlerschießens

 

19:30 Uhr Proklamation der neuen Majestäten und anschl. „Großer Zapfenstreich" auf dem Festplatz

 

21:00 Uhr Einmarsch der Majestäten und Königsball im Festzelt mit der Dolce Vita Party Band

 

Sonntag, 07.06.2015

 

10:00 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst, anschließend Dorffrühstück und Jubilarehrung.

                   Der Frühschoppen wird durch den Männergesangverein Harmonie mitgestaltet.

 

14:00 Uhr Antreten der Schützengesellschaft und der Gastvereine mit Kapellen am Festzelt zum Abholen der neuen

                  Majestäten mit Hofstaat.

 

16:00 Uhr Königsparade auf der Weetfelder Straße

 

17:00 Uhr Aufwartung der Gastvereine

 

18:00 Uhr Beginn des Adlerschießens der Avantgarde mit anschließender Proklamation

 

20.00 Uhr Einmarsch des Königspaares mit Hofstaat zum Schützenfestabschluss

 

21:00 Uhr gemütlicher Ausklang



Vorbereitungen abgeschlossen

Bis in die späten Abendstunden wurde gestern der Schützenplatz und das Zelt vorbereitet.

Nun sind wir für den heutigen Auftakt unseres Schützenfestes gerüstet und freuen uns darauf mit Ihnen / Euch fröhliche Stunden bei bestem Wetter und frischem Veltins auf unsrem Schützenplatz am Feldlerchenweg zu verbringen.


Ein kleines "Highlight" ist in diesem Jahr wieder unsere Cocktailbar, in der Olli von Cocktails NRW erneut sein Können unter Beweis stellen wird.

Die Deko greift dem Thema unseres Schützenfest-Lückenjahres in 2016 vor.

Im Miniaturformat haben wir die Karibik nach Wiescherhöfen-Weetfeld gebracht. Nächstes Jahr gibt es das dann in GROß auf dem Schützenplatz.


Bis heute Abend....   HORRIDO


Kranzniederlegung am Freitag

Die traditionelle Kranzniederlegung durch den Vorstand am Ehrenmal, fand in diesem Jahr in Weetfeld statt.

Der erste Vorsitzende Hubertus Petermann gedachte in einer kleinen Ansprache der Toten. 


Schützenfest-Dorfabend

Am 05. Juni 2015 haben wir unser Schützenfest, wie gewohnt, mit dem Dorfabend erföffnet.

Tagsüber noch schwülwarm, besserten sich die Abendtemperaturen und wir hatten die perfekte Umgebungstemperatur für die kühlen Getränke im Ausschank.

Bilder hinter dem grünen Button!

 

mehr lesen

Bilder vom Vogelschießen - Samstag

Die Ermittlung des Königs 2015 wurde von knapp 250 Zuschauern verfolgt.

Bei schönstem Bierwagenwetter konnten sie einen spannenden Endkampf zwischen Hubertus Petermann und Jan von den Berg verfolgen.

Die Bilder gibt es hinter diesem grünen Button:

mehr lesen

Abholen des Königs - Samstag

Den Samstag starten wir nach alter Tradition mit dem abholen des Vorjahreskönigs.

So fanden wir uns mit der Blaskapelle und dem Spielmannszug auf dem Hof Blankenhagen ein und stärkten uns mit Thüringer Bratwurst und Hopfen/Malz - Trunk.

Bevor dann in Richtung Denkmal Wiescherhöfen abmarschiert wurde, wurden noch Ehrungen der Avantgarde durchgeführt.

Zudem gab unser längjähriger Spieß, Klaus Frede, sein Amt an Rüdiger Sporkert ab.

mehr lesen

Proklamation und Zapfenstreich

Der Proklamation unserer neuen Majestäten Jan von den Berg und Carolin Heibert schloss sich der Zapfenstreich an.

Dieser wurde musikalisch vom Spielmannszug Bönen-Nordbögge und der Blaskapelle der freiwilligen Feuerwehr Oelde begleitet.

Nach den besinnlichen Minuten gratulierten die Geschäftsführer der Schützengesellschaft, Klaus Frede und Ronald Richter, stellvertretend für die Veltins-Brauerei dem neuen König.

Ein 3 Liter Glaspokal mit persönlicher Widmung wird Jan nun immer an seinen goldenen Schuss in 2015 erinnern.

mehr lesen

Königsball - Samstag

Die Majestäten und der Hofstaat trafen sich zum Start des Könisgballs bei Günter Ollmann.

Hier konnte bei Sekt und Schnaps das Erlebte vom Nachmittag noch einmal sacken, bevor es im kleinen Marsch zusammen mit dem Spielmannszug zum Festzelt ging.

Hier eröffneten Jan und Carolin den Tanz, in den der Vorstand und der Hofstaat sogleich einstiegen.

Schluss war gegen 04:30 Uhr...

mehr lesen

Bilder Avantgardenschießen

Die Avantgarde hat den späten Sonntagnachmittag wieder zur Ermittlung ihrer diesjährigen Majestät genutzt.

Mit dem 305. Schuss konnte sich hier der 2. Kommandeur Carsten Frede durchsetzen.

Bilder warten hinter dem grünen Button!

mehr lesen

Ehrungen verdienter Mitglieder

Den Morgen des Schützenfestsonntag nutzen wir traditionell dazu, verdienet Mitglieder zu Ehren.



Abholen des Königs am Sonntag

Der Oberst meinte es GUT mit den angetretenen Schützen aus Wiescherhöfen, Lohauserholz und Pelkum.

Nach einem kurzen, direkten Marsch vom Schützenplatz am Feldlerchenweg zum König in die Doenchstraße, konnten sich alle entspannt an den küheln Getränke laben.

Nach dem Vorbeimarsch der Regenten, machte sich der Zug über die Wilhelm-Nabe-Straße auf zur Parade auf der Weetfelder Straße.

Bevor es aber hieß "Achtung, zur Parade, die Augen links!" hielten die Schützen und Spielleute am Haus Selmigerheide an, um den Bewohnern ein Ständchen zu präsentieren.


Der Vorstand nutzte sogleich die Gelegenheit und ehrte Frau Rosemarie Meyer für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Schützengesellschaft.

mehr lesen

Bilder vom Schützenfestausklang

Den Sonntagnachmittag haben traditionell die Gastvereine zur Gratulation an das neue Königspaar genutzt.

Der Proklamation der neuen Avantgardenmajestät schloss sich eine Polonaise an und läutete den gemütlichen Schützenfestausklang ein.

Bilder hinter dem grünen Button!

mehr lesen

Schützenkönig 2015 / 2017 - Jan von den Berg -

Jan von den Berg regiert für zwei Jahre in Wiescherhöfen-Weetfeld

Bericht des Westfälischen Anzeigers vom 08.06.2015

 

 

Wiescherhöfen - Als er es nach einem spannenden Zweikampf mit Hubertus Petermann geschafft hatte, fehlten Jan von den Berg zunächst die Worte.

„Man kann das nicht beschreiben“, sagte der neue König der Schützengesellschaft Wiescherhöfen-Weetfeld, nachdem immer neue Gratulanten in die kleine Cocktailbar im Festzelt am

 

Feldlerchenweg geströmt waren, um ihn zu feiern.

 

Bereits im vorigen Jahr war der 24-Jährige im Kampf um die Königswürde angetreten – und an seinem Vorgänger Wolfgang Blankenhagen gescheitert. „Da stehen so viele Emotionen dahinter. Ich wollte das einfach unbedingt“, erzählte der junge Mann.

Bereits als Kind habe er gerne einmal Kinderkönig werden wollen. Für den 1. Banneroffizier der Avantgarde ist am Samstag somit ein Traum in Erfüllung gegangen. Für ihn sei es aber auch eine Ehrung seiner verstorbenen Oma: „Sie wäre in diesem Jahr 45 Jahre Jubelkönigin.“

 

Jan von den Berg und seine Königin Caroline Heibert freuen sich schon auf ihre Amtszeit. „Vor allem auf die Ausmärsche, die Gastvereine und darauf, mit dem Hofstaat schöne Feste zu feiern.“ Sie werden all das übrigens gleich doppelt erleben können: Als erster König im Dorf wird von den Berg für zwei Jahre regieren, nachdem der Verein 2014 entschieden hat, sein Schützenfest künftig nur noch alle zwei Jahre zu feiern.

 

„Die Gründe dafür sind vor allem, dass die Helfer immer weniger werden, dass ein solches Fest natürlich auch eine Kostenfrage ist und dass wir hoffen, den Zuspruch im Dorf so wieder steigern zu können“, erklärte der 2. Vorsitzende, Volker Niermann.

 

2016 wird es daher statt des großen Schützenfestes ein Sommerfest geben, ergänzte der 1. Vorsitzende, Hubertus Petermann. Die Form des Festes sei noch nicht endgültig geklärt. Sie hätten vielfältige Ideen, ein paar Details könnten sie jedoch schon verraten: „Es wird in die karibische Ecke gehen, es wird auf jeden Fall exotisch.“

 

Auch das Avantgardenfest soll 2016 gefeiert werden. Im Gegensatz zu vielen anderen Vereinen ist der Nachwuchs bei der Schützengesellschaft kein Problem. „Wir haben gerade in der Avantgarde einen guten Mitgliederzuwachs“, freute sich Niermann.

Und auch mit der Antrittszahl von Schützen beim Kampf um den Vogel sind die Vorsitzenden sehr zufrieden. „Beim Schießen auf die Insignien sind die Mitglieder mit großer Begeisterung dabei.

Eng wird es nur, wenn man ans Ende kommt“, schilderte Niermann.


Das war die Vogeltaufe vor 10 Jahren - 2005

Treffpunkt war in diesem Jahr beim amtierenden Königspaar Rüdiger Sporkert und Martina Rofalski, die zum Elternhaus am Knüwen eingeladen hatten.


Nach einem kleinen Umtrunk ging es weiter ...


Der Vorsitzende Heinrich Wilhelm Kämper bedankte sich bei den Gastgebern für die die Einladung und überreichte Conny Heermann ein Blumenpräsent als Dankeschön.


Als Gäste konnte der Vorsitzende

Heinrich W. Kämper die Wildschützen aus Holzwickede unter der Führung von Hauptmann Paul Meinzer begrüßen.


Zur Überraschung des Gastgebers wurde der Königsadler auf den Namen "Emsiger Klaus" getauft.

 

Hiermit wurde er für seine über 25jährige Tätigkeit als Treckerfahrer bei der Avantgarde und als langjähriger Königsöffizier geehrt.


Unser stolzer Königsadler 2005

und sein Erbauer Ronald Richter.


Wer weiß denn, wem dieser "Piepmatz" gehört?

Vor dem Antreten spielte der Spielmannszug Herringen im Garten auf.


... zu Klaus Heermann


Etwas später wurde dann auch für das leibliche Wohl gesorgt.


... seit 7Jahren bei der Vogeltaufe dabei

 

 

Spielmannszug Herringen


Als besondere Gäste konnte der Vorsitzende H.W. Kämper den 25jährigen Jubelkönig

Udo Mürmann und den 40jährigen Jubelkönig Werner Schwan begrüßen.


Über den "Emsigen Klaus" hat er sich sichtlich gefreut und der Name steht für seinen außergewöhnlichen Einsatz für den Verein!